Der Hunsrück

Kriminalpräventiver Rat

Pkw-Fahrsicherheitstraining für junge Fahranfänger (17 - 25 Jahre) auf der Fahrtechnikanlage Hunsrück bei Wüschheim


Hierzu können sich alle Besitzer eines Führerscheins Klasse B in diesem Altersbereich anmelden.

Die Möglichkeit zur Teilnahme am Fahrsicherheitstraining besteht für alle jungen Erwachsenen dieser Altersgruppe in jedem Jahr!

Fünf Themenbereiche stehen im Mittelpunkt des Trainings:

  • Notwendiges Wissen über Psychologie und Sinnesleistungen im Straßenverkehr
  • Fahrverhalten und Fahrweisen bei unterschiedlichem Untergrund
  • Bremstechniken (Einschätzen von Brems- bzw. Anhaltewegen)
  • Kurvenfahren
  • Ausweichen vor (plötzlich auftauchenden) Hindernissen

Trainiert wird mit dem eigenen Fahrzeug, damit die Teilnehmer keine Zeit mit Umstellungen auf ein anderes Auto verbringen müssen. Und keine Angst - Platz für Ausrutscher ist genügend da. Ein Fehler auf dem Übungsgelände ist lehrreich, auf der Straße könnte das ganz anders aussehen.


Teilnahmebedingungen für Teilnehmer/-innen unter 18 Jahren (Begleitendes Fahren)

Für die betreffenden Teilnehmer gibt es folgende Möglichkeit am Training teilzunehmen:

  • Eine in der Prüfbescheinigung eingetragene Begleitperson nimmt ganztägig am Training teil.
  • Vorlage einer Bescheinigung der Kfz-Versicherung, aus der hervorgeht, dass bei der Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining ohne Begleitperson der vollumfängliche Versicherungsschutz gegeben ist.

Termine 2021 (jeweils sonntags à 10 Plätze):

  • 20.06.2021 (noch 5 Plätze frei)
  • 26.09.2021
  • 07.11.2021

Die Teilnahmegebühr für Fahranfänger mit Wohnsitz innerhalb der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) beträgt 45,00 EUR und für Teilnehmer, die außerhalb der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) wohnen, 75,00 EUR.

Bitte beachten Sie:

Für Jugendliche, die bei der Raiffeisenbank Zeller Land eG Mitglied sind und ein aktives Jugendkonto (nähere Infos bitte bei der Bank erfragen) führen, übernimmt diese einmal im Jahr einen Anteil von 45,00 EUR.

Auch die Sparkasse Mittelmosel EMH unterstützt das Fahrsicherheitstraining.

Die Beträge sowohl der Raiffeisenbank Zeller Land eG als auch der Sparkasse Mittelmosel EMH werden am Ende des Jahres mit den Teilnahmegebühren verrechnet.

Das bedeutet konkret, dass die Teilnahmegebühren zunächst in voller Höhe zu entrichten sind und dann ggf. zum Jahresende teilweise bzw. vollständig wieder zurückerstattet werden.

Schriftlich anmelden können sich alle Interessierten beim Jugend- und Seniorenbüro der Verbandsgemeinde Zell (Mosel), Frau Helena Hauschopp, Corray 1, 56856 Zell (Mosel). Natürlich ist auch die Anmeldung per Fax unter 06542 701-933 oder per E-Mail an h.hauschopp@vg-zell.de möglich. Für telefonische Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter der Telefon-Nr. 06542 701-33.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre komplette Anschrift, Telefonnummer, das Geburtsdatum sowie das Führerscheindatum an. Des weiteren bitten wir um Angabe der Bankverbindung (mit Kontoinhaber), an die wir ggf. zum Jahresende erstatten können.

Schriftliche Abmeldungen sind nur bis zwei Wochen vorher möglich! Sollte die Teilnahme aufgrund von Krankheit oder defektem PKW nicht möglich sein, so bitten wir uns eine entsprechende Bestätigung vom Arzt bzw. einer Autowerkstatt zukommen zu lassen. Ansonsten kommen wir nicht umhin, eine Pauschale von 20,00 EUR zu erheben. 

Anmerkung:
Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie werden minimale Änderungen im Tagesablauf des Fahrsicherheitstrainings erfolgen.
Der Veranstalter hat uns darum gebeten, Ihnen folgende Informationen weiterzuleiten:
Durch die Verordnungen des Landes, ist es nicht möglich den theoretischen Teil in den Schulungsräumen
stattfinden zu lassen, dieser wird nach draußen auf die Fahrsicherheitsstrecke verlegt. Bitte bringen Sie deshalb wetterfeste Kleidung mit. Leider kann das Catering aufgrund der Verordnungen nicht stattfinden, jedoch wird die Verpflegung durch den Veranstalter mit Lunch-Paketen gesichert.
Auch für das Fahrsicherheitstraining besteht die derzeitige Maskenpflicht. Bitte bringen Sie eine Mund- und Nasenmaske mit. Falls es auf Grund der Corona-Pandemie zu Änderungen im Ablauf kommen sollte, werden wir uns frühzeitig bei Ihnen melden.