Der Hunsrück

geschichte

Veröffentlichung der Chronik des Amtes Senheim


Erarbeitet und herausgegeben wird die Chronik von Herrn Dr. Friedhelm Buschbaum, 56820 Senheim, Im Kalmet 7, Telefon 02673 4369.

Die drei Bände der Chronik beziehen sich auf die dem früheren Gemeindeverband Senheim angehörenden Gemeinden Senheim, Mesenich, Briedern, Beilstein, Grenderich, Moritzheim, Liesenich, Mittelstrimmig, Altstrimmig und Forst.

Teil 1 umfasst die Zeitspanne von 1816 bis 1914, Teil 2 reicht von 1914 bis 1941 und Teil 3 von 1945 bis 1970. Die Chronik ist erhältlich für 15 Euro je Band.

Dr. Buschbaum überreichte jetzt Bürgermeister Karl Heinz Simon von der Verbandsgemeinde Zell eine Ausfertigung der drei Chronik-Bände, da ein Teil der Gemeinden der früheren Verwaltung Senheim seit der Kommunalreform 1970 zur Verbandsgemeinde Zell gehört.

Simon dankte Dr. Buschbaum für die Arbeit, die über mehr als 150 Jahre handschriftlich und meist zeitgleich zu den stattgefundenen Ereignissen geführte Chronik des Amtes Senheim in heute für jedermann lesbare Form gebracht und auch den Zugang dieser Informationen für die Öffentlichkeit möglich gemacht zu haben. „Ein wahrer Schatz an Informationen zu den Gemeinden und den örtlichen Ereignissen im 19 und 20. Jahrhundert“, sagte Simon nach einem ersten Durchschauen. Die drei Bände der Chronik des Amtes Senheim werden nun dem Archiv der Verbandsgemeinde Zell zugeführt.

Die Chroniken können unter der genannten Adresse bei Herrn Dr. Buschbaum erworben werden.