Im Bürgerportal Cochem-Zell finden Sie Verwaltungsdienste, Zuständigkeiten und Ansprechpartner des Landkreises Cochem-Zell und der vier Verbandsgemeinden Cochem, Kaisersesch, Zell und Ulmen.
Der Hunsrück

LEADER

LEADER Projekt „Frauenpower – Heldinnen braucht das Land - gemeinsam stark für den ländlichen Raum“


Anlässlich des internationalen Frauentages begrüßte Gudrun Breuer, Präsidentin des LandFrauenverband Rheinland-Nassau die aktiven LandFrauen und Projektakteure: innen. Eingebunden und beteiligt an dem dreijährigen Projekt sind 13 LAGs (Leader Aktionsgruppen) aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz. Innerhalb des Projektes spielt der „LandFrauen Bus“ eine zentrale Rolle.  Der Bus wurde eigens für das Projekt „Frauenpower – Heldinnen braucht das Land“ angeschafft und ist durch sein stylisches Aussehen nicht zu übersehen. Ingrid Pauken, die mit dem Projektstart am 9. Oktober 2020 als Projektmanagerin für dieses LEADER Vorhaben tätig war, präsentierte in Vertretung für alle LandFrauen sichtig stolz in Videos und Fotos, was der bunte „LandFrauen Bus“ seit 2020 auf seinem Weg alles erlebt hat: In vielen Dörfern der LEADER-Regionen haben die LandFrauen mit dem Bus Station gemacht und dort Diskussions- und Gesprächsrunden mit örtlichen Akteuren, Bürgern der Region, Vertretern aus Wirtschaft sowie mit Entscheidungsträgern und Politikern ermöglicht. Der Bus ist mit Versammlungs- und Konferenztechnik bestens ausgestattet und dient bei seinen Einsätzen an verschiedensten regionalen Standorten als publikumswirksame Bühne und bietet den Bürgern bei Veranstaltungen auch spontan die Möglichkeit, sich in die Kommunikation einzubringen. Die Einsätze des Busses werden in Zusammenarbeit mit einer hauptamtlichen Projektbegleiterin sowie ehrenamtlich von den Landfrauen durchgeführt.

Mit einem guten Glas Winzersekt bei einem Mittagsimbiss wurde auf den Erfolg des Projektes angestoßen. Die Vorsitzende des Fördervereins Adelheid Epper, die schon viele Jahre das Wirken der LandFrauen unterstützt, bekräftigte, dass die Frauen nach drei Jahren mit dem Powerfrauen Bus auch zukünftig weitere innovative Projektideen für das Leben auf dem Land realisieren möchten. Daher stand der im Anschluss an die Feierlichkeiten stattfindende ganz im Zeichen der „LandFrauen Zukunftsideen“!

Auch weiterhin soll der Bus aufs Land fahren und die Terminkalender unserer Region attraktiv befüllen. Haben Sie ein aktuelles Thema, dass Sie zur Verbesserung der Lebensqualität auf dem Lande mit einem besonderen Fokus auf die Perspektiven der Frauen und Familien in Ihrer Region vorstellen möchten? Dann wenden Sie sich gerne an das Projektmanagement des LEADER Projektes, Frau Ingrid Pauken.

Informationen zur initiative: https://www.frauenpower.land/landfrauen/

Verein zur Förderung der LandFrauenarbeit im räumlichen Bereich der ehemaligen Regierungsbezirke Koblenz und Trier e.V.
Ingrid Pauken | Projektmanagement | e-mail: pauken@bwv-net.de | Tel. 0261 9885-1117