Informationen für den Bürger

Maskenpflicht innerhalb der Verbandsgemeindeverwaltung

Seitdem nunmehr die aktuellste CORONA-Verordnung am 25.01.2021 in Kraft getreten ist, gilt eine verschärfte Maskenpflicht. Daraus ergibt sich in der Folge, dass für Bürgerinnen und Bürger beim Besuch der Verwaltung einfacher Mund-Nasen-Schutz (MNS) nicht mehr ausreicht.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Verbandsgemeindeverwaltung Zell weiterhin für Sie da

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unsere Verwaltung ist weiterhin nach Terminvereinbarung oder telefonisch für Sie da. Dies werden wir vorerst so beibehalten, um längere Kontakte in den beengten Wartezonen der Verwaltung und damit Infektionsgefahren zu vermeiden.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Öffnung der Spielplätze

Durch die zum 03.05.2020 in Kraft getretenen Lockerungen in den rheinland-pfälzischen Bestimmungen zur Corona-Bekämpfung ist es wieder möglich, die Spielplätze in den Gemeinden und der Stadt Zell zu öffnen.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Auslegungshilfe zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckunen

⇒ siehe unter Allgemeinverfügungen - Verordnungen


Verordnung zur Maskenpflicht im ÖPNV und beim Einkaufen ab dem 27. April

⇒ siehe unter Allgemeinverfügungen - Verordnungen


Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG)

Händewaschen zum Gesundheitsschutz
Der Internationale Tag der Händehygiene am 5. Mai ist aktueller denn je

Regelmäßiges und gründliches Händewaschen schützt wirkungsvoll vor Infektionen, wenn es mit Wasser, Seife und etwas Geduld geschieht.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Die Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz und die Beauftragte für die Landespolizei

Schutz von Kindern und Jugendlichen vor häuslicher Gewalt

Barbara Schleicher-Rothmund, rheinland-pfälzische Bürgerbeauftragte betont, dass die Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche auch in Zeiten der Coronakrise betroffenen Personen zur Verfügung steht

Gerade die Kontaktbeschränkungen und Quarantänemaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Ausbreitung seien für viele Familien eine enorme Herausforderung, so Ministerin Giffey im Rahmen einer Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums vom 31.03.2020.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Finanzielle Fördermöglichkeiten für Nachbarschaftshilfen in der Corona-Pandemie  

Die Landesregierung unterstützt Kommunen mit einem neuen Förderprogramm des Sozialministeriums dabei, Anlaufstellen und Informationstelefone für Menschen einzurichten, die aufgrund ihres Alters oder ihres Gesundheitszustandes zu den Corona-Risikogruppen gehören.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Presseinformation der Kreisverwaltung Cochem-Zell

Wann gilt ein Corona-Erkrankter als genesen?

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt täglich weiter an. Gleichzeitig steigt aber auch die Zahl derer, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten. Doch wann gilt ein Corona-Patient als genesen?

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Wie sollte ich mich beim Einkaufen verhalten?

Um sich selbst, andere Kunden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Einkaufen zu schützen, gilt es einige einfache Tipps einzuhalten.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Empfehlungen für Personengruppenmit erhöhtem Risiko einer COVID-19 Infektion

Umgang mit Infektionsrisiko Coronavirus

Betrifft: ältere Personen, Personen mit Vorerkrankungen und / oder Immunsuppression, Alten-und Pflegeheime, ambulante Pflegedienste, Einrichtungen und Dienste für Menschenmit Behinderungen

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Der Weiße Ring informiert

Sicherheitstipps für Senioren:

Betrugsmaschen in Zeiten des Coronavirus

Die aktuelle Situation führt zunehmend im Alltag der Bürgerinnen und Bürger zu Einschränkungen, aber auch zu Ängsten vor dem neuartigen Virus Covid-19. Dreiste Betrüger nutzen diese Angst, um vor allem ältere Menschen "übers Ohr zu hauen".

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz informiert

Corona-Krise:

Höherer Hinzuverdienst zur Rente möglich

Wer eine vorgezogene Altersrente erhält, kann in diesem Jahr bis zu
44 590 Euro zur Rente hinzuverdienen, ohne dass die Altersrente gekürzt wird. Bisher lag die Grenze bei 6 300 Euro.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Corona-Hotline der Kreisverwaltung Cochem-Zell auch am Wochenende erreichbar

Auch am Wochenende steht Ihnen die Corona-Hotline der Kreisverwaltung Cochem-Zell für Ihre Fragen rund um den Coronavirus zur Verfügung. Die Hotline ist am Samstag und Sonntag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Tel. 02671 61-400 erreichbar. Fragen können auch per E-Mail an corona@cochem-zell.de eingereicht werden. Die Kreisverwaltung Cochem-Zell informiert darüber hinaus stets aktuell auf ihrer Internetseite unter www.cochem-zell.de/coronavirus sowie auf ihrer Facebook-Seite.


„Initiative Cochem-Zell-hilft“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
der Corona-Virus und die zur Eindämmung seiner Verbreitung angeordneten kontaktreduzierenden Maßnahmen haben das öffentliche Leben in ganz Deutschland bis auf ein Mindestmaß eingeschränkt. Diese Einschränkungen haben weitreichende negative Auswirkungen auch auf unsere örtlichen Betriebe, von denen viele derzeit geschlossen sein müssen.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel) erhöht Schutzmaßnahmen für Bürgerinnen und Bürger sowie Bedienstete

Das Coronavirus stellt unsere Verwaltung tagtäglich vor neue Herausforderungen und bindet zunehmend die verbleibenden Ressourcen der Bediensteten der Verbandsgemeinde­ver­waltung. Ihre Anliegen sind uns jedoch nach wie vor sehr wichtig. Jeden Tag ist es unser stetiges Bestreben, Ihren Anliegen nachzukommen und Sie bestmöglichst zu betreuen. Damit wir dies in diesen schweren Zeiten auch umsetzen können, sind wir leider daran gehalten, unseren Besucherverkehr in der Verwaltung selbst weiter zu reduzieren.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Neun-Punkte-Plan mit Schutzmaßnahmen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich am heutigen Sonntag, den 22. März 2020, auf einen Neun-Punkte-Plan mit Schutzmaßnahmen zum Verlangsamen der Ausbreitung des Coronavirus verständigt.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Aufruf des Bürgermeisters zum Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Coronavirus stellt uns vor eine neuartige Situation, die viele von uns verunsichert. Es besteht, davon bin ich überzeugt, keinerlei Anlass zu Panik oder Hamstereinkäufen.  Dennoch müssen wir nun alle mit dieser Situation besonnen und auch verantwortungsvoll umgehen. Das vordringliche Ziel ist es nun, die Ausbreitung der Infektion bestmöglich zu verlangsamen. Es geht darum, die Ansteckungskurve flach zu halten, um Zeit zu gewinnen. Insbesondere geht es um den Schutz unserer älteren und kranken Menschen in unserer Verbandsgemeinde.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Das Einwohnermeldeamt informiert:

An- oder Ummeldung auch postalisch möglich

Aufgrund der aktuellen Situation passen wir unsere Vorgehensweise bei verschiedenen Vorgängen an.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Erreichbarkeit der Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel)

Die Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel) trifft Vorkehrungen zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Bediensteten.

Lesen Sie bitte hier weiter ...


Das Erlebnisbad Zeller Land bleibt bis auf Weiteres geschlossen

Das Erlebnisbad Zeller Land ist geschlossen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Besucher und Gäste des Erlebnisbades Zeller Land,
aufgrund der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefs der Bundesländer bleibt unser Erlebnisbad Zeller Land auch nach der dreiwöchigen Schießungsphase am 23.03.2020 aufgrund der Risiken durch das Corona Virus bis auf Weiteres geschlossen.
Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass Sie gesund durch diese turbulente Zeit kommen.

Karl Heinz Simon
Bürgermeister


Presseinformation der Kreisverwaltung Cochem-Zell vom 13.03.2020

Gesundheitsamt schließt sich der Empfehlung der Bundeskanzlerin an, nicht notwendige Veranstaltungen abzusagen  

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Cochem-Zell empfiehlt alle nicht notwendigen Veranstaltungen auch mit weniger als 1000 Teilnehmern abzusagen.

Lesen Sie bitte hier weiter ...