Nachlese: „Zeller Land Ferienspaß“ Herbstferien 2015

 


Auch in den Herbstferien gab es wieder ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche in  der Verbandsgemeinde Zell (Mosel). An insgesamt 7 Angeboten haben rund 200 Kinder und Jugendliche die Möglichkeit genutzt sich auszutoben und Neues auszuprobieren.

Besonders gefragt war das Kreativangebot „Vogelhäuschen gestalten“ mit Gitta Bell vom Ideen-Treff der Caritas. Bereits kurz nach der ersten Veröffentlichung des Ferienprogramms war klar, dass die zwei ursprünglich geplanten Termine nicht ausreichen. Erfreut von der großen Resonanz erklärte sich Frau Bell bereit drei weitere Termine anzubieten. Somit konnten zumindest knapp 50 Kinder das Angebot wahrnehmen. Ebenso große Nachfrage verzeichnete das Inlinerfahren von und mit Rainer Goederz vom TV Zell. Auch hier wurde ein Zusatztermin organisiert, um wenigstens dem Großteil der Anmeldungen gerecht zu werden.

Ein absolutes Highlight war wieder das Angebot mit Carola Wrede von „Mit Sack und Pack – Erlebnispädagogische Angebote“. 25 Kinder haben unter fachkundiger Anleitung an der Grillhütte Pünderich Seifenkisten gebaut und auf abgesicherten Wirtschaftswegen auch ausprobiert. Neben einem Schönheitswettbewerb wurde auch auf Zeit gefahren und die anschließende Siegerehrung durfte natürlich auch nicht fehlen.

Außerdem waren drei Tagesfahrten gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Cochem im Angebot. Für die Größeren ging es am zweiten Ferientag ins Phantasialand nach Brühl. Aufgrund des trüben Wetters hielt sich der Betrieb in Grenzen und somit auch die Wartezeit an den Attraktionen.

Die Fahrt ins Trampoline Trier, einem großen Indoor-Spielepark, war für die Kleineren das Highlight. Hier war Toben und Auspowern auf den vielen Hüpfburgen und Spielstationen angesagt. Eine weitere Fahrt gab es in der zweiten Ferienwoche nach Speyer. Im Historischen Museum der Pfalz gibt es derzeit eine Wanderausstellung zum Thema „Detektive, Agenten und Spione“ speziell für Kinder mit vielen Mitmachstationen.

Den Abschluss der Ferienangebote bildete am vergangenen Donnerstag der Comic-Zeichenkurs mit dem Künstler und Illustrator Mario Geldner. In dem halbtägigen Kurs vermittelte Herr Geldner den Kindern und Jugendlichen die Grundtechniken des Zeichnens und zeigte den Umgang mit dem „Handwerkszeug“ eines echten Comickünstlers.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei allen Mitwirkenden bedanken, die sich an dem Ferienprogramm beteiligt und zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen haben.


Bildergallerie

(um sich die Bilder vergrößert ansehen zu können, bitte auf ein Bild klicken und mit > weiterblättern)









 
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Cookies akzeptieren