Nachlese: „Zeller Land Ferienspaß“ Herbstferien 2016

 


Nun sind auch die Herbstferien mit den tollen Angeboten der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) für Kinder und Jugendliche schon vorbei.

Genau wie in den Sommerferien, so wurden auch die Angebote der Herbstferien sehr gut angenommen. Fast alle Angebote fanden so großen Anklang, dass sie letztendlich – sofern vom Angebot möglich -  mit einer größeren Teilnehmerzahl als eigentlich gedacht stattfanden. Dies war schon kurz nach der ersten Veröffentlichung absehbar.

Gestartet wurde Montagsnachmittags mit dem Team der Stadtbücherei Zell (Mosel) und ihrem „Olchi-Angebot“. Hier hatten die Kinder richtig viel Spass.

Dienstag gab es gemeinsam mit der VG Cochem eine Fahrt zum „Dynamikum“ in Pirmasens. Hier warteten über 150 Exponate darauf von den Kindern entdeckt und erforscht zu werden. Zu Beginn und am Ende gab es auch noch je ein Workshop. Man konnte wahlweise Periskope bauen oder Fallschirme herstellen.

Mittwochs und donnerstags bot Tanja Bonn aus Liesenich die Angebote „Tiere zeichnen leicht gemacht“ und „Loom dir was“ an. Tanja Bonn vermittelte den Teilnehmern die Grundtechniken des Zeichnens und die Kinder zeigten sehr viel Talent und Interesse. Beim „looming“ am Folgetag entstanden richtig tolle Loomschals, Mützen, Stirnbänder und Täschchen. Unterstützt wurde sie an beiden Tagen von Elisa Schneiders aus Zell-Kaimt, die schon seit vielen Jahren engagiert den „Zeller Land Ferienspaß“ als Betreuerin mit begleitet.

Freitags ging es dann kreativ weiter. Gitta Bell aus Briedel bot gemeinsam mit Elisa Schneiders „Wir basteln ein Memoboard“ an. Bei diesen wunderschönen Memoboards wird in Zukunft bestimmt nichts mehr vergessen.

Die neue Woche startete auch gleich wieder kreativ mit Gitta Bell, Elisa Schneiders und Fiona Zirwes aus Panzweiler, im Ideentreff. Beim Angebot „Kreativ mit Eierkarton“ wurden süße Täschchen, viele lustige Schildkröten und andere schöne Dinge gebastelt.

Dienstags war dann „Apfelfeiertag“ mit der Buchautorin Heike Maria Rosa Gaudenti. Es wurde zum Thema Apfel gebastelt, gespielt, Geschichten und lustige Gedichte erzählt und einiges mehr. Hierbei entstand unter anderem das große Apfelbild.

Da aber alle Kinder ihr Bild mit nach Hause nehmen wollten, musste das Riesenbild geteilt werden. Natürlich gab es auch einiges „apfeliges“ zum Essen und Trinken.


Mittwochs ging es dann weiter mit dem Erlernen verschiedener Flechttechniken für die Haare. Die Teilnehmerinnen lernten beispielsweise wie man einen „Wasserfall“, einen „Dutch Braid“ oder einen französischen Zopf macht.


Das letzte Ferienangebot in diesem Jahr bot Reiner Göderz vom TV Zell (Mosel) an. Geplant war eigentlich „Schatzsuche für junge Nordic Walker.“ Wetterbedingt fand dann aber die Alternative „Inliner“ statt. Neben dem Erlernen bzw. Wiederholen der Grundbegriffe kam aber auch der Spaß nicht zu kurz.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei allen Mitwirkenden, die sich an den Ferienprogrammen im Laufe des Jahres beteiligt und zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen haben, ganz herzlich bedanken.



Bildergallerie

(um sich die Bilder vergrößert ansehen zu können, bitte auf ein Bild klicken und mit > weiterblättern)







 
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Cookies akzeptieren