Personalsachbearbeiter Waldemar Schier aus dem Dienst der Verbandsgemeinde Zell ausgeschieden

In einer kleinen Feierstunde wurde jetzt der langjährige Personalsachbearbeiter Waldemar Schier aus Zell aus dem aktiven Dienst bei der Verbandsgemeindeverwaltung Zell verabschiedet.

Bürgermeister Karl Heinz Simon rief dabei den beruflichen Werdegang seines Mitarbeiters und langjährigen Kollegen in Erinnerung. Waldemar Schier hatte am 01. August 1971 seine Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Zell begonnen und durchlief hierbei die verschiedenen Sachgebiete der Verwaltung.

Bereits sehr früh interessierte er sich für das Personalwesen und konnte dann unmittelbar nach der Ausbildung im Personalreferat eingesetzt werden, dessen Leitung er bereits 1976 übernahm und bis zu seiner Pensionierung jetzt ausübte.

Anfang der 1980er absolvierte er das Studium an der damaligen Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, welches er mit dem Abschluss als „Diplom-Verwaltungswirt FH“ erfolgreich absolvierte. Als Personalsachbearbeiter war er auch der Ausbilder der Verwaltung.

Über mehr als vier Jahrzehnte war Waldemar Schier der kompetente Ansprechpartner für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde und auch der 24 Ortsgemeinden bzw. der Stadt Zell. Die Anwendung von Arbeits-, Tarif- und Beamtenrecht war in dieser Zeit sein tägliches Handwerkszeug. Darüber hinaus übte er seit vielen Jahren auch die Funktion des stellvertretenden Büroleiters der Verbandsgemeindeverwaltung Zell aus.

Bürgermeister Karl Heinz Simon machte in der Feierstunde deutlich, dass Waldemar Schier über fast fünf Jahrzehnte eine verlässliche Stütze der Verwaltung und ein engagierter und stets fachkundiger Vertreter der Interessen der Verbandsgemeinde Zell und ihrer Ortsgemeinden gewesen ist. Mit ihm verliere die Verbandsgemeindeverwaltung Zell aber auch einen allseits geschätzten Kollegen. „Die Attribute „Mitarbeiter bzw. Kollege“ treffen mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst zwar formell jetzt nicht mehr zu, aber die Freundschaft aus der  langjährigen Zusammenarbeit bleibt!“, unterstrich Bürgermeister Simon.



Für die weitere Zukunft wünschte er Waldemar Schier alles Gute, Gesundheit und viele Ideen zur Gestaltung der künftigen Freizeit.

Diesen Wünschen schloss sich für den Personalrat dessen Vorsitzende Anke Steffens sowie auch Büroleiter Andreas Schorn an.

 
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Cookies akzeptieren