Ein halbes Jahrhundert im Dienst der Allgemeinheit

 


Ein seltenes Jubiläum konnte Norbert Roß aus Zell dieser Tage begehen. Seine frühere hauptberufliche Tätigkeit als Polizeibeamter und die bereits seit Jahren von ihm ausgeübte ehrenamtliche Funktion als Schiedsperson summierten sich jüngst zu einer Dienstzeit von 50 Jahren im öffentlichen Dienst. Von 1966 bis 2009 stand Norbert Roß im rheinland-pfälzischen Polizeidienst. Im Ruhestand übernahm er in 2012 die Aufgaben des Schiedsmannes für den Schiedsbezirk Zell VIII von Kurt-Friedrich Goergen. Die anspruchsvolle Aufgabe der Streitschlichtung nimmt er bis heute wahr; sein Schiedsbezirk umfasst die Stadt Zell und die Gemeinden Alf, Altlay, Bullay, Neef und St. Aldegund.

In einer kleinen Feierstunde sprach die Direktorin des Amtsgerichtes Cochem, Doris Linden, Dank und Anerkennung an Norbert Roß für ein halbes Jahrhundert im Dienst der Allgemeinheit aus und überreichte ihm die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer ausgefertigte Dankurkunde. Bürgermeister Karl Heinz Simon dankte dem Jubilar auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde für sein ehrenamtliches Engagement in der Streitschlichtung. Den Glückwünschen schloss sich auch Markus Grünewald, Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste in der Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel), an.

 
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Cookies akzeptieren